Automotive & Luftfahrt

Durch die geschickte Kombination moderner Fertigungstechnologien, Materialien und Fügetechniken entstehen innovative Antriebs- und Mobilitätskonzepte. 

Automotive & Luftfahrt

Die Entwicklung innovativer Antriebs- und Mobilitätskonzepte nimmt gleichermaßen für Automotive als auch Luftfahrtunternehmen eine bedeutende Rolle ein. Als Folge des intensiven Wettbewerbs in der Branche entstehen so regelmäßig innovative Lösungen, die die Leistungsgrenzen verschieben.

So sind ebenso leistungsstarke und auch überaus effiziente Fahrzeuge entstanden, wie herausragende Lösungen für die Sicherheit von Passagieren und Insassen. Häufig wird dies durch die geschickte Kombination moderner Technologien realisiert. Zum Einsatz kommen dabei neuartige Fertigungstechnologien, Materialien und Fügetechniken. 

Unser erfolgreicher Branchenquerschnitt bietet uns dazu einzigartige Einblicke, um Anschlusspotenziale zu erkennen und daraufhin die besten Technologieträger zielgerichtet zusammenzubringen. 

Teaser zu erfolgreich betreuten Projekten:

Kaltumformung von Lenkgestängen

Ausgangssituation und angestrebter Mehrwert: Vom Automobil bis zur Anwendung in Sportprodukten – in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens werden rotationssymmetrische Rohrbauteile eingesetzt. Rohrbauteilen werden dabei vermehrt Anforderungen abverlangt, die nur durch aufwändige Produktionsschritte realisiert werden können. Insbesondere die Automobilbranche hat einen Bedarf nach möglichst leichten, kostengünstigen sowie komplexen Bauteilen. Ziel war es, ein neuartiges industrietaugliches Verfahren zu entwickeln, dass diese (rohrförmigen) Produkte mit einer minimierten Anzahl benötigter Verfahrensschritte sowie einer deutlich reduzierten Zykluszeit herstellt. Die Realisierung von komplexen Geometrien in rohrförmigen Ausgangsprodukten in nur einem Verfahrensschritt birgt einen starken Vorteil hinsichtlich eingesetzter Ressourcen und reduziert damit die Produktkosten deutlich.

Markt und Lösungsansatz: Das Unternehmen richtet sich als Zulieferer mit der Entwicklung direkt an Automobilhersteller. Möglich wurde dies auf Basis der Erweiterung, des vom Axialumformen bekannten Arbeitsprinzips (reine Vorschubbewegung gegen eine Matrize), durch die erstmalige vollständige Produktivnutzung der Werkzeug-Rückwärtsbewegung. Auf diese Weise wird die Umformarbeit zwischen Druck- und Zugbewegung aufgeteilt und ermöglicht so eine besonders schnelle und trotzdem schonende Umformung.

2K-Spritzgießen

Ausgangssituation und angestrebter Mehrwert: Immer höhere Anforderungen an die Bauteiloptik, -haptik und besonders -funktion von Kunststoffteilen erfordern Innovationen und Optimierungen in bewährten und erprobten Verfahrenstechniken, wie dem Spritzgießen. Dies gilt insbesondere für die Mehrkomponenten-Verarbeitung und gab Anlass zu einem erfolgreichen Entwicklungsprojekt. Dieses bietet schließlich eine Lösung an, die bestehende, etablierte und kostengünstige Hart- und Weichkomponenten, dauerhaft und prozesssicher mittels 2K-Spritzguss verbindet und somit das Potenzial der Mehrkomponenten-Technologie vollumfänglich ausreizt.

Markt und Lösungsansatz: Mit der Entwicklung werden insbesondere Zulieferer von Automobilbauteilen adressiert, die auf die funktionalen Vorteile der 2K-Komponenten setzen. Möglich wurde dies schließlich durch die Entwicklung spezieller, innovativer Grenzflächenmodifier (GFM), die nicht nur die Polaritäten der jeweiligen Hart- und Weichkomponente entsprechend des jeweiligen Polymerverbunds anpassen und somit eine optimale Verbindung zwischen den beiden, bisher unverträglichen Materialien herstellen, sondern auch gleichzeitig als verfahrensoptimierende Additive (bspw. Erhöhung des Temperaturbereichs zur Verarbeitung, Gleiteigenschaften, Entformungsoptimierer) agieren.

Innovatives Dämpfungsventil für KFZ

Ausgangssituation und angestrebter Mehrwert: Sicherheit und Komfort spielen eine herausragende Rolle in motorisierten Fahrzeugen jeglicher Art. Für alle Fahrzeugtypen gilt jedoch gleichermaßen, dass das Fahrwerk und insbesondere die Dämpfung maßgeblichen Einfluss auf Fahrsicherheit und Komfort ausübt. Geplant ist deshalb die Entwicklung eines nachrüstbaren, rein mechanischen, frequenzunabhängigen Dämpfers für PKW. Dieser hat das Ziel, besonders vielfältige Fahrwerksabstimmung in nur ein Kennfeld zu vereinen und kann dabei auf umständliche Einstellvorgänge vollständig verzichten.

Markt und Lösungsansatz: Die entwickelte Lösung richtet sich sowohl an Erstausrüster als auch den Verbrauchermarkt und basiert auf einem Zweirohrdämpfer mit innovativem, autoadaptiven Dämpfungsventil, dass über einen internen Servokolben die Vorspannung und damit die Empfindlichkeit des Dämpfers ggü. auftretenden Kräften frequenzabhängig regelt.

Kaltverfestigung von Blechen

Ausgangssituation und angestrebter Mehrwert: In der Luftfahrt werden besonders hohe Anforderungen an die mechanischen Eigenschaften von Bauteilen gestellt. Entsprechend werden hochwertige Speziallegierungen mit hoher Festigkeit eingesetzt, die durch anspruchsvolle Geometrien ihre anwendungsbezogenen Eigenschaften erhalten. Vor dem Hintergrund potenzieller Gewichtseinsparung ist der Ansatz entwickelt worden, mit dem die Steifigkeit weiter erhöht werden kann bei gleichbleibendem Materialeinsatz. 

Markt und Lösungsansatz: Die Lösung richtet sich daher primär an Unternehmen aus der Luftfahrt-Branche und deren Zulieferer. Grundsätzlich ist auch ein Übertrag in andere Hochleistungsanwendungen möglich. Die Entwicklung ermöglicht es erstmals die Materialeigenschaften zu verbessern und nutzt dazu einen innovativen Strahlprozess. Dieser führt zur Kaltverfestigung des behandelten Materials. 

NUTZEN SIE FÖRDERUNGEN UND ZUSCHÜSSE FÜR IHRE UNTERnEHMEN

Nutze ich wirklich alle mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, um meine Marktdominanz und bestehende Arbeitsplätze, insbesondere über strategische Produktentwicklung und geförderte Zuschussprogramme, zu sichern?

Kontaktformular

Vorqualifizierungsanfrage
Projekte, Kooperationen, Fördermittel

Profitieren Sie vom supereinfachen Aufbau des direkten Kontakts mit unserem Qualifizierungsteam. Stellen Sie daher sich und Ihr konkretes Anliegen ganz kurz vor. Einfach, schnell und diskret – versprochen!

Ausführliche Informationen bspw. auch zum Nutzungsumfang Ihrer bereitgestellten Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.