BLOG/ TRENDTICKER

Staatliche Subventionen sind ein Instrument, um Branchen zu stützen und wirtschaftliche Entwicklungen zu gestalten. Hierbei sind direkte Finanzhilfen über Fördermittel sowie Steuervergünstigungen möglich.
Der Dialog zu Innovation findet überall und permanent statt. Fakt ist, mit unseren langjährigen innovativ agierenden, mittelständischen Partnern sind wir fernab von Kurzarbeit und Krisengedanken durch das Jahr geschritten. Was also macht einen innovativen Spirit aus? Gibt es dafür sogar ein Rezept?
Unter dem Begriff der Nachhaltigkeit versteht man ein ressourcenökonomisches Prinzip, das gewährleistet, dass ein System in seiner Funktionalität dauerhaft aufrechterhalten werden kann. Viel zu selten wird Nachhaltigkeit jedoch als Chance oder treibende Kraft für Innovationen verstanden.
Unter dem Begriff der Innovation versteht man die praktische Anwendung von Ideen. Innovation zielt darauf ab, bestehende Anwendungen zu verbessern und neue Lösungen zu schaffen. Man unterscheidet 4 Arten der Innovation.
KMU benutzen die Vorteile der Digitalisierung hauptsächlich zum Steigern ihrer Produktivität und Effizienz von Prozessen, daraus lassen sich 3 Strategien ableiten.

Die Geschwindigkeit, mit der neue Technologien entstehen, und die vielen Anwendungsmöglichkeiten, stellen Unternehmen bei der Forschung und Entwicklung (F&E) vor Herausforderungen.
Innovationen und Trends sind beides große Worte. Verwechseln sollte man sie allerdings nicht. Die richtige Einordnung kann über den Unternehmenserfolg entscheiden.
Oft liegen gute Ideen in der Schublade und werden durch aktuell laufende Aufträge untergeordnet behandelt. Umso essentieller ist die Kooperation mit externen Experten.
Wer als Unternehmen eine Marktlücke frühzeitig erkennt und schließt, kann mit großem Erfolg rechnen.
Diese 5 Punkte sollten Führungskräfte in der eigenen Denkweise hinterfragen, um erfolgreich Innovationen zu entwickeln.
Will ein Unternehmen langfristig wettbewerbsfähig bleiben, muss eine Investition in Innovationen und technischen Fortschritt erfolgen.
Qualität, Verlässlichkeit, Beständigkeit und nachhaltige Strukturen sind Beispiele für Werte, die in mittelständischen Unternehmen elementar sind. Doch nur wenige Unternehmen haben eine Strategie, um ihre Werte zu differenzieren und digitalisieren.
Industrie 4.0. oder die intelligente Vernetzung von Maschinen und Prozessen mit Hilfe von Informationstechnologien gewinnt der Produktion neue Qualität. Dieser Begriff treibt demnach jedes Unternehmen im direkten Industrieumfeld um.
Die Komfortzone verlässt der deutsche Mittelstand nicht gerne. Das Risiko: Große Schritte werden nicht getan. Es lohnt sich, sein Mindset zu hinterfragen, um vorweg zu gehen.
Kundenbedürfnisse wandeln sich schneller als die jeweiligen Unternehmen. Wo früher die Nachfrage das Angebot maßgeblich bestimmt hat, spielen heute Marketing und Konsumtrends eine herausragende Rolle.
Durch die immer stärker voranschreitende Digitalisierung werden sich im Jahr 2030 die Unternehmen behaupten, die rechtzeitig massive Modernisierungsmaßnahmen ergriffen haben. Was spricht noch dafür, an Tempo zuzulegen?
Der Erfolg heutiger mittelständischer Unternehmen hängt zunehmend von der Präsenz ihrer Marke ab. Eine Marke kann u. a. der entscheidende Vorteil bei der Preisakzeptanz sein. Wie sieht aber die konkrete Markenarbeit im Mittelstand aus?
Schon gewusst, dass 75 % aller Produktinnovationen bereits im ersten Jahr nach der Markteinführung scheitern? Wir geben 3 Tipps, damit der Produkt-Launch ein voller Erfolg wird.
Wer sich genau mit dem Thema Subvention befasst, merkt, dass Deutschland gerade für mittelständische Unternehmen (KMU) eine lohnende Förderkulisse bietet.
Innovation ist der Schlüssel zur Gestaltung der Zukunft. Doch nur die wenigsten wissen, wie sie Innovation in ihren Häusern fördern können.
Mit einer Geschäftsmodellinnovation gehen tiefgreifende Veränderungen im Unternehmen einher, was für viele eine Barriere darstellt. Trotz dieser Hürde spricht vieles für eine Geschäftsmodellinnovation.
Im Folgenden erhalten Unternehmer starke Ausreden, wie sie Innovationen und wettbewerbsfähige Veränderungen schon im Keim ersticken können.
Gemäß dem Bloomberg Innovation Index 2020 ist Deutschland gegenwärtig das innovativste Land der Erde. Aber wo genau zeigt sich Deutschlands Innovationsstärke und wo haben wir noch Nachholbedarf?
Forschung findet für viele Menschen in einem High-Tech-Labor statt. Schaut man sich Forschung in den USA an, stimmt diese Vorstellung häufig. Umso erstaunlicher erscheinen auf den ersten Blick Aussagen, dass das Innovationsökosystem in den USA seit Jahrzehnten rückläufig ist.
Der Mittelstand ist der Erfolgsträger der deutschen Wirtschaft – und durch die Digitalisierung starken Veränderungsprozessen unterworfen. Aber wie sehen diese Anpassungen aus und was genau bedeutet „Digitalisierung im Mittelstand“?
Fördermittel werden häufig als „geschenktes Geld vom Staat“ bezeichnet. Viel treffender ist allerdings die Aussage des subventionierten zusätzlichen Umsetzungspotentials.
„Innovationen? Das machen doch nur die Konzerne!“ Dieses Denken scheint weiterhin bei vielen mittelständischen Unternehmen an der Tagesordnung zu sein.
Wer innovativ voranschreiten will, muss zuerst einmal den Ist-Zustand seines Unternehmens kennen. Qualitätsmanagement ähnelt einer Karte mit festen Orientierungspunkten, mit der erfolgreich nach den Sternen gegriffen werden kann.
Beim zweiten internationalen Speaker Slam überzeugte Innovator Dr.-Ing. Dennis Bakir die Jury aus über neun Nationen mit viel Herzblut von der Relevanz von Innovationen für den Mittelstand.
Dem INNOVATOR_INSTITUT wurde durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. das begehrte Siegel „Innovativ durch Forschung“ verliehen.
Bereits seit 1977 gibt es gesetzliche Vorgaben beim Düngen von Feldern, die Obergrenzen sowie Zeiträume und Techniken bei der Ausbringung von Düngemittel vorgeben.
Die Bedrohung für den Mittelstand wächst, der Handlungsdruck auch. Insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) ist es häufig schwierig, eigene Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu finanzieren und erfolgreich umzusetzen.

TEILEN ERLAUBT

Wissen ist bekanntlich die einzige Ressource, die sich vermehrt, wenn sie geteilt wird. Wir freuen uns daher über Hinweise für Themen, über die Sie gerne in Zukunft mehr erfahren möchten.

Auch unterstützen wir Sie gerne dabei unsere Inhalte auf Ihren Kanälen zu verbreiten und für sich zu nutzen. Melden Sie sich einfach bei uns, dann erarbeiten wir gemeinsam die Marketingstrategie dazu.

Kontaktformular