Die 4 Arten der Innovation

Unter dem Begriff der Innovation versteht man die praktische Anwendung von Ideen. Diese führen zu neuen Angeboten in den Bereichen Produkte, Dienstleistungen, Prozesse und Geschäftsmodelle. Innovation zielt darauf ab, bestehende Anwendungen zu verbessern und neue Lösungen zu schaffen. Ob die Ideen dabei durch Brainstorming, Kombinieren von bestehenden Ideen oder radikales Neudenken entstehen, entscheidet jedes Unternehmen selbst. Innovation sollte aber das Herzstück eines Unternehmens bilden und ein ständiger Prozess sein, um das Überleben am Markt zu sichern. Man unterscheidet 4 Arten der Innovation:

1. TECHNOLOGIEINNOVATION

In diese Kategorie fallen neuartige und technische Lösungskonzepte, die nicht eigenständig oder direkt nutzbar sind. Die Konzepte oder Produkte wurden vorher noch nicht auf dem Markt eingesetzt. Sie sind meist nicht offensichtliche Lösungen für unsichtbare Probleme. So ist z. B. der Touchscreen entstanden. Das Bedienen per Tasten stellte kein offensichtliches Problem dar, wurde jedoch durch den Touchscreen abgelöst und somit erleichtert.

2. PRODUKTINNOVATION

Ein Produkt ist ein Bündel aus Funktionalitäten verbunden mit einem schlüssigen Design. Bei dieser Innovation werden die gängigen Funktionalitäten zu einem neuen, runderen Produkt kombiniert. Dieses muss nicht zwangsläufig physisch sein, es kann sich dabei auch um eine Online-Plattform handeln. In den wenigsten Fällen ist das Produkt selbst patentiert, es wird jedoch mehr und mehr Teil eines Geschäftsmodells. So ist die Erfindung der Kapsel-Kaffeemaschine keine Erfindung eines völlig neuen Produkts, veränderte aber das Geschäftsmodell des Herstellers und den Markt gleichermaßen.

3. PROZESS- UND SERVICEINNOVATION

Die Prozessinnovation konzentriert sich auf vorhandene, interne Abläufe in einem Unternehmen. Dabei sollen Prozesse modernisiert oder effizienter gestaltet werden. Die Serviceinnovation strebt die Entwicklung neuer Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle an und ist extern an den Kunden und seine Zufriedenheit gerichtet. Gemeinsam haben diese Innovationen jedoch die Vielzahl an komplexen Arbeitsschritten und Interaktionen. Des Weiteren haben sie das Ziel, begeisterte Anwender auf Seite der Kunden zu haben und geniale einfache Lösungen für Abläufe anzubieten (z. B. SB-Kassen/Bezahlen per Smartphone).

4. GESCHÄFTSMODELLINNOVATION

Diese Art von Innovationen verbindet den Mehrwert für den Kunden mit tragfähigen Einnahmen für den Unternehmer. Die Einführung eines neuen veränderten Geschäftsmodells ist strategisch, da sie die Struktur des bestehenden Marktes grundlegend verändern kann. Die bis dahin geltenden Wettbewerbsregeln werden ungültig und es können sogar neue Branchen entstehen (z. B. webfinanziertes Musikstreaming).

Ähnliche Beiträge

Am 30. Juni 2022 wurde unsere Institutsleitung Dr.-Ing. Dennis Bakir in Berlin zum Senator der Wirtschaft gekürt.
MülheimInnovativ: Citizen Science – Teilhabe am Innovationsgeschehen verkündet unser Herzensprojekt, dass den Zuschlag für eine Förderung des Landes Nordrhein-Westfalens im Rahmen der Aktion „NRW engagiert sich“ erhält.
Staatliche Subventionen sind ein Instrument, um Branchen zu stützen und wirtschaftliche Entwicklungen zu gestalten. Hierbei sind direkte Finanzhilfen über Fördermittel sowie Steuervergünstigungen möglich.

Kontaktformular